IMMH

6. September 2016

PREISGEKRÖNTER VORTRAG VON DIETER HADAMITZKY: »ABENTEUER ANTARKTIS«

Dieter Hadamitzky - Antarktis-19

DIETER HADAMITZKY »ABENTEUER ANTARKTIS«

Ein Vortrag der Reihe „Hauptsache Maritim“

am Mittwoch den 14. September, um 18.30 Uhr.

Vor wenigen Jahren hat sich Dieter Hadamitzky einen Kindheitstraum erfüllt und ist als »voyage crew« mit dem Dreimaster »Bark Europa« in das ewige Eis der Antarktis gesegelt. Das 1911 in Hamburg vom Stapel gelaufene Schiff segelt ganzjährig um die Welt und bereist als einziges Segelschiff regelmäßig die Antarktis.

 Dieter Hadamitzky - Antarktis-20

Als »Landratte« erzählt er von seinen Ängsten und Befürchtungen vor der Überfahrt im Anblick der nur 56m langen Bark im Hafen von Ushuaia auf Feuerland. Vorbei an Kap Hoorn geht es hinaus auf eines der stürmischsten Meere der Welt – die Drake Passage. Die Antarktis empfängt das Schiff mit magischem Licht und »springenden« Buckelwalen.

 Dieter Hadamitzky - Antarktis-17

Mit Schlauchbooten geht es in abgelegene Buchten und Abenteuer im ewigen Eis. Die Live-Audiovision »Abenteuer Antarktis – Mit dem Segelschiff in die Antarktis« hat 2014 den von der Reisezeitschrift »Lonely Planet Traveller« und dem Reiseveranstalter »world-insight« veranstalteten Wettbewerb »Deutschland sucht den Weltentdecker« gewonnen.

Eintritt € 9,50, Kartenvorverkauf an der Museumskasse, Reservierung unter 040/300 92 30-14 oder an a.reineward@imm-hamburg.de. Einlass ab 18.00 Uhr, freie Platzwahl.

30. August 2016

#myportforturku: Europäische Hafenbilder im IMMH

Die Europäische Kommission für Fischerei und Maritimes rief im Frühjahr zum Online- Fotowettbewerb #myportforTurku auf. Dabei sind zahlreiche eindrucksvolle Bilder von Häfen aus allen Teilen der Europäischen Union entstanden. Das Internationale Maritime Museum Hamburg zeigt die 50 Gewinnerbilder vom  5. bis 20. September in seinen öffentlich zugänglichen Bereichen.

Mit diesen Bild der Landungsbrücken hat es Niels Fahrenkrog auf Platz 2 geschafft.

Mit diesen Bild der Landungsbrücken hat es Niels Fahrenkrog auf Platz 2 der Top 10 geschafft.

Der diesjährige European Maritime Day fand im Mai in Turku statt. Turku ist die älteste Hafenstadt Finnlands und einer der 3.000 Häfen, die Europa vernetzen. Bereits im Vorwege der Veranstaltung rief die EU Kommission zum online Foto-Wettbewerb #myportforTurku auf. Mit diesem Hashtag konnten auf den Social Media Plattformen Twitter und Instagram Hafen-Bilder aus ganz Europas gepostet werden. Vorgabe war, die aufgenommenen Orte als wirtschaftliche und kulturelle Motoren des jeweiligen Landes zu portraitieren.

Der Wettbewerb

Das Projekt verlief sehr erfolgreich: 234 Fotografen aus 24 Ländern machten mit insgesamt 579 Bilder aus 166 verschieden Häfen mit. Eine internationale Jury aus allen europäischen Ländern wählte im Anschluss die 50 besten Bilder aus. Diese wurden erstmals in Turku während des European Maritime Day ausgestell. Alle Teilnehmer der Veranstaltung konnten über ihre 10 Lieblingsbilder abstimmen.

Das Internationale Maritime Museum hat den Wettbewerb von Anfang an exklusiv für seine Stadt unterstützt.  Umso erfreulicher war die hohe Resonanz Hamburger Fotografen. Die Stadt hat sehr knapp hinter Triest den 2. Platz im Wettbewerb belegt. Darüber hinaus wurde ein Bild der Landungsbrücken auf Platz 2 der Top 10 gewählt. Den ersten Preis gab es für die Gastgeber aus Finnland.

Die EU Kommission und das IMMH möchten sich bei den Teilnehmern des Wettbewerbs bedanken und die Bilder allen Hamburgern zugänglich machen.  Vom 5. bis 20. September werden die 50 prämierten Hafenbilder in der Museums-Passage und der Fachbuchhandlung WEDE ausgestellt. Die 5 bestplatzierten Hamburg-Bilder erhalten für den Zeitraum der Ausstellung einen Ehrenplatz im Foyer des Museums.

 

Wir wünschen unseren Besuchern viel Spaß bei einer Tour durch die Hafenlandschaft Europas!